SecureClient

Die Software zum sicheren und universellen Versand von XML-Dateien

SecureClient

SecureClient

Die Software zum sicheren und universellen Versand von XML-Dateien

Der H-Net SecureClient ist die Software für den kundenseitigen Zugang zum H-Net Transaktionsnetzwerk und ermöglicht Leistungserbringern im Gesundheitswesen den bidirektionalen Austausch strukturierter Nachrichten im XML-Format. Er kommt immer dann zum Einsatz, wenn es um den elektronischen Austausch von Rechnungen von und zu Versicherungen oder Kantonen, Bestellungen bei Lieferanten oder Zahlungen via PostFinance geht. Der SecureClient ist die technische Basis der eFaktura-Lösung.

Begriffe

TDN
Abkürzung für Transaction Delivery Network - ähnlich einem Content Delivery Network (CDN) ist das H-Net TDN ein Netz über das Internet verbundener Server, mit dem Inhalte (insbesondere Rechnungen) transaktionssicher, d.h. atomar, konsistent, isoliert und dauerhaft ausgeliefert werden.

Was ist der SecureClient?

Der SecureClient stellt einen (Windows-)Service zur Verfügung, welcher die in einer Konfigurationsdatei bezeichneten Sende-Verzeichnisse überwacht und in regelmässigen Abständen (standardmässig alle 15 Minuten) eine Verbindung zu tdn.h-net.ch aufbaut, um alle aufgelaufenen XML-Dateien zu versenden. Über H-Net versendete Nachrichten werden generell zuerst an H-Net geliefert und dort verschlüsselt vorgehalten.

Gleichzeitig werden alle für den betreffenden Kunden bereitliegenden Nachrichten abgeholt und in den konfigurierten Empfangsverzeichnissen abgelegt.

Anwendungsfälle

  • Übermittlung von Fakturen medizinischer Leistungserbringer für ambulante und stationäre Leistungen
  • Übermittlung von Rechnungsantworten der Versicherer an die Leistungserbringer
  • Übermittlung von Mahnungen
  • Übermittlung von Kostengutsprachegesuchen an die Kantone
  • Medikamenten- und Materialbestellungen an GHX oder MedicalColumbus
  • Zahlungsverkehr via PostFinance

Sicherheit

Die Nachrichten wie auch der Transportkanal werden durch den SecureClient zertifikatsbasiert verschlüsselt; damit wird eine hohe Datensicherheit beim Versand sensibler Daten via Internet garantiert. Der SecureClient baut Verbindungen zu H-Net stets vom Client zum Server hin auf, d.h. der für die Übermittlung verwendete Netzwerkport braucht in der Kundenfirewall nur von innen nach aussen und nur für Verbindungen zur Hostadresse tdn.h-net.ch freigegeben werden.

XML-Dateien werden erst dann beim Absender gelöscht, wenn Sie bei H-Net vollständig eingetroffen sind - damit wird eine 100%ige Transaktionssicherheit garantiert. Optional können Kopien von versendeten XML-Dateien beim Kunden in einem lokalen Filearchiv archiviert werden.

Jeder SecureClient stellt ein Unikat dar, welches ein kundenspezfisches Zertifikat beinhaltet. Beim Verbindungsaufbau ins H-Net erfolgt eine bidirektionale Zertifikatsprüfung. Der Absender kann so eindeutig und fälschungssicher identifiziert werden.

Die häufigsten Fragen

Wo kann die Konfigurations-Datei des Clients bearbeitet werden?

Die Konfigurationsdatei liegt in der Regel in einem Unterverzeichnis des SecureClient-Verzeichnisses (HnetCAP\properties\*.properties) und kann mit jedem Texteditor bearbeitet werden.

Wie kann die Verbindung von und zu tdn.h-net.ch getestet werden?

Im Unterverzeichnis HnetCAP findet sich das Batchprogramm ConnectivityTest.bat. Führen Sie dieses in einem Command-Fenster aus und beachten Sie die Ergebnisanzeige.

Ist es möglich, den SecureClient nicht als automatisierten Service zu betreiben, sondern Versand und Empfang manuell anzustossen?

Ja, dies ist möglich, indem der Dienst deaktiviert und Versand resp. Empfang durch Ausführen der jeweiligen Batchprogramme StartGetClient.bat und StartPutClient.bat angestossen wird.

Installationsvoraussetzungen

Für die Nutzung des H-Net eFaktura-Anschlusses für die elektronische Abrechnung mit den Schweizer Versicherern sowie für die Nutzung der Printing-Dienstleistungen im Bereich eFaktura benötigen wir von Ihnen

  • eine zentrale E-Mail-Adresse
  • Ihre EAN- und ZSR-Nummer

Der zu installierende SecureClient läuft unter Windows, Linux (SUSE, RedHat, Debian und deren Derivate) sowie Solaris und kommt ohne weitere Besonderheiten aus.

Unsere Kunden


H-Net AG, SecureClient auf einer größeren Karte anzeigen

Kontakt

So erreichen Sie uns: klick.